Angi.JPG

Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in Stadl an der Mur (Steiermark).

Nach der Matura 1995 besuchte ich das Kolleg für Textildesign in Wien. Bereits kurz nach der Ausbildung kehrte ich dem Design und insbesondere der Textil- und Modeindustrie den Rücken.

In meiner künstlerischen Arbeit widme ich mich seitdem ganz der Malerei.

1998 verlegte ich meinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt von Wien nach Salzburg und 2006 wiederum von Salzburg nach Lessach bei Tamsweg.

2011 erfolgte die Eröffnung meines neuen Ateliers in Lessach, in dem ich seither tätig bin.

Als Künstlerin stehe ich oft vor der Anforderung meine Werke in Worten zu beschreiben und die Quellen meiner Inspiration klar zu umreißen. Die Wahrheit ist, dass sich bereits ganze Bibliotheken mit Büchern füllen, in denen versucht wird Kunst zu definieren und zu bewerten. Seit Generationen werden Diskurse darüber ausgefochten, ob Kunst überhaupt eingegrenzt werden darf beziehungsweise welche Objekte, Aktionen und Interaktionen das Prädikat „Kunst“ verdienen.

Ich halte mich schon seit langer Zeit von solchen Diskussionen fern. Mein Interesse gilt meiner Arbeit und weniger dem Bemühen dieser einen theoretischen Über- oder Unterbau zu geben.

Ästhetische Eindrücke und Ideen halte ich fest und gebe alltäglichen Gegenständen ein völlig neues Aussehen. Dabei halte ich ständig Ausschau nach neuen Materialien und Motiven, die mich ansprechen.

Durch immer neue Verknüpfungen von Bildern, Farben und Objekten entstehen meine Werke. Portraits, Architekturstudien, Orts- und Häuseransichten usw. erstelle ich auf Anfrage.